Wanderung auf dem Franziskusweg in der Rhön

Herzliche Einladung zu einer Wanderung auf dem Franziskusweg in der Rhön.

Franziskusweg in der Rhön
Foto: Veronika Möller

Liebe Vivere- Geschwister und alle Interessierten!

Nach unserem inspirierenden Online - Treffen wird es nun auch mal wieder Zeit für eine persönliche Begegnung.

Da der Verlauf der Pandemie nicht vorhersehbar und eine Planungssicherheit nicht gegeben ist, wollen wir nur ein eintägiges Treffen anbieten, welches im Freien stattfindet und so uns ein Mindestmaß an Begegnung ermöglicht.

Datum: 3.07.2021
Beginn: 10 Uhr (Treffen auf dem Parkplatz an der Thüringer Hütte, Anfahrtskoordinaten gibt es bei der Anmeldung)
Ende: ca. 17 Uhr

Geplant ist:

Anmeldungen bis zum 25.06.2021 hier oder bei Veronika (veronika.moellerclan@t-online.de)

Falls es die Coronasituation zulässt, ist eine Anreise am Vortag mit Übernachtung in Fulda und Umgebung möglich. (nähere Informationen bei Bedarf)

Franziskusweg in der Rhön
Foto: Veronika Möller

Wir freuen uns auf ein lebendiges, bewegendes und verbindendes Wiedersehen.
Pace e bene
Veronika und die Vivere-Gruppe Fulda

Vivere lebt, Vivere bewegt, Vivere verbindet

überregionales Vivere Onlinetreffen vom 26.02. bis 28.02.2021

Nachdem das Treffen als Präsenztermin zweimal verschoben werden musste, wagten die Organisatoren kurzerhand einen Online-Event. Immerhin gab es ein kleines Jubiläum zu feiern: Seit mehr als 5 Jahren lebt Vivere in seinen Regionalgruppen und in vielfältigen Vernetzungsformaten vor Ort, untereinander, und mit anderen franziskanischen Lebensformen.

überregionales Vivere- Online- Treffen 2021
Typisch Vivere: Ein Rezept für Fastensuppe führt zu einer Vielfalt von Gerichten für das gemeinsamen Mahl am Samstagmittag.
(Foto: Stephanie Schaerer)

Dementsprechend teilten Gäste vom ofs, anderen Gemeinschaften und weitere Interessierte die Feier mit den insgesamt über 50 Jubilaren. In einem ersten feierlichen Teil verortete der „Spiritus Rector“ der ersten Überlegungen, die letztlich zu Vivere geführt haben, Br. Hermann Schalück, ofm, in seinem Grußwort die Vivere-Bewegung als „eine vom Geist geleitete Suche nach Wegen in die Zukunft“.
Und Laudator Br. Niklaus Kuster, Schweizer Kapuziner und Mentor der Bewegung, ordnete Vivere in eine historische Entwicklung ein und attestierte ihr eine wichtige Rolle für die Zukunft des franziskanischen Charismas. Im Tagungsprogramm wurden die Themen Geschwisterlichkeit, Charisma und Vernetzung lebendig und intensiv in verschiedensten Formaten bearbeitet.

Zu spiritueller Tiefe führten die interaktiven Gebetszeiten und die „virtuelle Kapelle“. Es blieb auch Zeit zum Chatten, Lachen, Quizzen und Singen, so dass das Treffen allgemein als sehr spritzig und nahrhaft erlebt wurde.

Ein erfreuliches Ergebnis war die Gründung einer virtuellen Regionalgruppe, um auch weit verstreute Interessierte verbinden zu können. Ebenso wurde der Wunsch deutlich, künftig mehr auf digitale Formate zu setzen, um sich öfter als bisher zu sehen und auszutauschen.

Mit großem Schwung und Motivation verabschieden sich die Teilnehmenden und hoffen darauf, dass sie die guten Wünsche des Laudators erfüllen: dass Vivere für eine gemeinsamer Jüngerschaft mit allen anderen franziskanischen Lebensformen (Orden, Gemeinschaften, interessierten Laien) Unterstützung erhalten und gemeinsam unterwegs bleiben möge.
Stephanie Schaerer und Ulrich Rau

FREITAG, 26.02.2021
ab 17:00 Einchecken
Hilfe bei technischen Fragen
18:00 - 18.45 Begrüßung - Br. Hermann zur Gründung von Vivere
Laudatio - Br. Niklaus Kuster
Danach: Anstoßen auf 5 Jahre Vivere!!! (jeder hat Sekt o.ä. bereit)
19:15 - 20:45 Rückblick auf 5 Jahre Vivere
Beiträge aus den Regionalgruppen und von weiteren Teilnehmenden
20:45 - 21:00 Abendlob
21:00 - open end Abendveranstaltung

SAMSTAG, 27.02.2021
8:00 - 8:20 Laudes
9:00 - 10:15 TOP 1 Geschwisterlichkeit
10:45 - 12.00 TOP 2 Charisma
12:00 - 12:20 Mittagsgebet: Gebet für unsere Erde (vgl. Heft)
12:30 - 14:00 offline: Gemeinsames dezentrales Mittagessen (vgl. Rezept im Heft)
14:00 - 15:15 TOP 3Vivere - franziskanisch gemeinsam unterwegs (I)
16:00 - 17:30 TOP 3Vivere - franziskanisch gemeinsam unterwegs (II)
18:00 – 18:20 Vesper
19:00 - open end Abendveranstaltung

SONNTAG, 28.02.2021
8:00 - 8:20 Laudes
9:00 - 10:00 Reflektion und Einladung zu 2 Projekten
10:30 - 11.30 Wort-Gottes-Feier aus dem ehemaligen Franziskanerkloster "Kerbscher Berg"
Verabschiedung

überregionales Treffen 2020/2021

Vorankündigung
Wir wollen das ausgefallene überregionales Treffen 2020
am letzten Februarwochenende 2021 nachholen!

Liebe Vivere Geschwister,
zweimal mussten wir das überregionale Treffen 2020 Corona-bedingt absagen. In einer der Einladungen stand:

Mit unserem fünften überregionalen Treffen feiern wir ein kleines Jubiläum. Wer hätte zu Beginn unserer Vivere Bewegung gedacht, dass wir dies so selbstverständlich feiern werden? Aus einen kleinen Trieb am Baum der franziskanischen Familie ist Vivere in dieser Zeit zu einem ansehnlichen Zweig gewachsen. Wir zählen derzeit in der Mitgliederdatenbank rund 90 Geschwister, die sich in Vivere engagieren und uns als Gemeinschaft voranbringen. Wir können stolz auf das sein, was wir erreicht haben! Deshalb wollen wir gemeinsam feiern, einen Rückblick auf die letzten fünf Jahre halten und was noch viel wichtiger ist, zusammen überlegen, wie wir als Vivere Bewegung vorankommen kommen können, um die vielen Charismen der Vivere-Geschwister besser kennenzulernen. Zur inhaltlichen Vorbereitung hat sich ein Team aus verschiedenen Regionalgruppen gefunden.

Hat sich 2021 daran etwas geändert? Wir denken nein!

Auch in diesen besonderen Zeiten der Kontakte auf Abstand und der Isolation möchten wir zusammenkommen und feiern, uns sehen, austauschen sowie Freundschaften und den Spirit von Vivere neu beleben. Wenn dies nicht real möglich ist, dann digital. Die Geschwister vom OFS haben es uns vorgemacht und im November letzten Jahres ihr Mattenkapitel online gefeiert. Einige von Vivere waren dabei und haben dieses Mattenkapitel als Inspiration gesehen, ein solches Online Treffen auch für und mit Vivere zu organisieren.

Besser, wir sehen und hören uns digital, als gar nicht!

Es hat sich ein Vorbereitungsteam für dieses digitale Jahrestreffen gebildet, dass sich in der nächsten Woche trifft. Auch wenn derzeit das meiste noch unklar ist, so bitten wir euch heute schon um folgendes:

Anfang Februar werden wir euch Details sagen: die genauen Zeiten und Zeitfenster des Treffens, die Inhalte und Themen der Workshops, das Organisatorische wie z.B. die Anmeldung zum Treffen oder die Beiträge der einzelnen Gruppen für den Freitagabend.

Wir merken, wie wichtig es für Vivere ist, im Kontakt zu bleiben, und wie uns das ausgefallene Jahrestreffen 2020 fehlt. Daher würden wir uns freuen, wenn Ihr alle die Zeit findet Euch möglichst zu allen Einheiten, aber zumindest dort, wo Ihr es irgendwie zeitlich einrichten könnt, dazu zu schalten. Bei Fragen meldet euch bitte bei mir (ulrich.rau@t-online.de)

Pace e bene
Ulrich