Überregionales Jahrestreffen 2017 in Rheda- Wiedenbrück

Vom 30.06.2017 bis 01.07.2017 trafen sich 35 franziskanisch inspirierte Menschen aus den verschiedenen Vivere Gruppen Deutschlands im Franziskanerkloster in Rheda-Wiedenbrück.

Wir wurden von den Brüdern im Kloster herzlich aufgenommen und aufs Beste versorgt.

Dafür ein herzliches Dankeschön von allen Teilnehmern

Plakat
Jahrestreffen2017

Vom Evangelium Jesu Christi und vom franziskanischen Geist inspiriert, haben wir uns auf den Weg gemacht, um uns gemeinsam auf die Spuren von Franziskus und Klara zu begeben.
Einige kannten sich schon, aus den vergangenen 2 Jahrestreffen, welche auf dem Hülfensberg im Eichsfeld stattfanden, andere waren zum ersten Mal dabei.

Jahrestreffen2017

Wir nutzten den Freitagabend zum gegenseitigen Kennenlernen und die Erwartungen für das Wochenende.
Spannende Fragen standen zur Beantwortung im Raum:

„Was ist das Schöne an dem , was wir in Vivere tun?“
„Wie sahen die einzelnen Treffen in den derzeitigen Regionalgruppen aus?“
„Was ist in dem Jahr, in den einzelnen Gruppen passiert?“
So kamen wir gut ins Gespräch und merkten wie vielfältig die einzelnen Regionalgruppen arbeiten.

Am Samstag wurde intensiv gearbeitet. Direkt nach dem Morgenlob und einem leckeren Frühstück, begaben wir uns auf die Reise von Franziskus und Clara.
In einem Vortrag von Bruder Johannes und Bruder Herrmann hörten wir etwas über Franziskus, der sich als junger Mensch vor die Mauern der Stadt begab und sein bisheriges Leben für den Glauben aufgab, um mit der Bibel weiteren Menschen vom Glauben zu erzählen und die Worte des Evangeliums umzusetzen und weiter zutragen.

Jahrestreffen2017

Nach dem Vortrag waren wir eingeladen, unsere eigenen Quellen bildlich darzustellen, gemeinsame Ankerpunkte bzw. Kraftquellen zu entdecken. Was vielleicht am Anfang etwas schwierig klang, entwickelte sich später zu einem individuellen Kunstwerk.
Gestärkt und mit neuer Energie, begaben sich einige Teilnehmer mit Bruder Nikolaus auf einen kleinen Spaziergang durch Wiedenbrück. So bekamen wir einen tollen Einblick von der Stadt, den wir am Sonntagmorgen bei einem Schöpfungsspaziergang noch vertiefen konnten.

Jahrestreffen2017

Nach der Mittagspause konnte man an den verschiedenen Workshops teilnehmen.

Jahrestreffen2017 Jahrestreffen2017 Jahrestreffen2017 Jahrestreffen2017

T Nachruf Br. Ferdinand

Jahrestreffen2017

Den Tag schlossen wir mit einer Vesper und einem gemütlichen Abend ab. Dabei wurden nicht nur einige Sketche dargeboten, sondern auch viel gesungen und gelacht.
Dies stärkte die Gemeinschaft und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Jahrestreffen2017

Der Sonntagsgottesdienst war der Höhepunkt des Vivere Wochenendes. Mit den stärkenden Worten von Bruder Hermann in der Predigt und der musikalischen Gestaltung von der Vivere Gruppe, war der Gottesdienst für alle Kirchenbesucher sehr feierlich.
Dieses gute Gefühl in der Gemeinschaft zu wachsen und geschwisterlich verbunden zu sein, wurden von vielen entdeckt, gestärkt und bereitete allen Freude.

Bruder Johannes sagte:“Die Größe im anderen entdecken, aus dem Nichts etwas machen“.
Dieser Satz sollte uns auf unserem Weg begleiten.

So hat jeder Teilnehmer viele schöne Erinnerungen bei diesem Wochenende gesammelt und wir freuen uns schon auf das nächste Treffen 2018, welches in Fulda stattfinden wird.

Text von Friederike Thon